Über politikeronline.at

politikeronline ist eine WebApp, konzipiert und entwickelt von OGM und web2watch in Zusammenarbeit mit dem Institut für Strategieanalysen (ISA).


Hintergrund

Die Politische Bildung kämpft trotz zahlreicher Initiativen und Projekten damit, junge Menschen in ihrem Lebensalltag zu erreichen. Dennoch gibt es kaum Kommunikationskanäle und Dialogmöglichkeiten zwischen PolitikerInnen und jungen Menschen. Das Vertrauen in die institutionalisierte Politik sinkt auch mangels dieser fehlenden Direktkontakte, woraus Desinteresse, Frust, Protest, Mut/Wutbürgertum folgen.

Jedoch werden mehr und mehr neue und unkonventionelle Beteiligungsformen genutzt, die die bisherigen Strukturen aufbrechen zu versuchen und den zunehmenden Wunsch nach direkter Mitbestimmung und Interaktion bei politischen Entscheidungsträgern verdeutlichen.


Ein „Nachschlagewerk“ mit Informationen und Beiträgen der politischen VertreterInnen aus Österreich

Um jüngere Zielgruppen zu erreichen sind Internet und Social Media mittlerweile die wichtigsten Kommunikationskanäle geworden. Zudem sind die politischen VertreterInnen und FunktionärInnen zunehmend selbst in Social Media-Kanälen aktiv und nutzen Facebook, Twitter, Blogs etc. um auch über diese einen Kontakt zu potentiellen WählerInnen aufzubauen.

politikeronline.at zeigt aktuelle Postings aus Twitter, Facebook und YouTube von österreichischen Politikern und Politkerinnen. Die Postings werden, nachdem sie von politikeronline.at erfasst und ausgelesen woren sind, ohne redaktionelles Eingreifen auf der Plattform dargestellt. Die Datenerfassung findet in regelmäßigen Abständen statt um eine möglichst zeitnahe Darstellung der Meldungen gewährleisten zu können.


politikeronline.at bietet neues Dialogangebot für mehr Bürgernähe der PolitikerInnen an

Ziel der Plattform ist es, durch eine verstärkte Nutzung der Möglichkeiten von Social Media mehr Interesse an politischer Information und Bildung sowie politischer Partizipation zu erzeugen, ein neues Dialogangebot für mehr Bürgernähe der PolitikerInnen anzubieten, und um damit letztlich verstärkt Partizipation, Dialog und Feedback zwischen PolitikerInnen und BürgerInnen zu bekommen.


Datenquellen

Die auf politikeronline.at angebotenen Postings und Information zu Social Media Profilen beruhen auf einer Datenbank, die von web2watch gewartet und laufend aktualisiert wird. Die Echtheit der Profile wird fortlaufend anhand verschiedener Kriterien verifiziert und nur jene Profile in die Datenbank aufgenommen, die eindeutig österreichischen Politikern und Politikerinnen zugeordnet werden können.

Stand 9. September 2013: Zum Start von politikeronline.at wurden alle Politiker und Politikerinnen von EU- bis Landesebene berücksichtigt. In einer nächsten Welle werden dann PolitikerInnen der Gemeindeebene erfasst.


Mehr Details über die Features von politikeronline.at gibt es hier