Filter

Politiker

  • Reinhold Lopatka

    Reinhold Lopatka

    Klubobmann

    Web: http://www.lopatka.at

    Social Media Profile:

    Social Media Stream

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    War eine hochinteressante Diskussion bei der Lehrveranstaltung!
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/35526969_1727173980707435_7684448511252758528_n.jpg?_nc_cat=0&oh=c2c15a35feef73b700a0e184e01e5cae&oe=5BC01C8E

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    In der dieser Woche kam die parlamentarische Freundschaftsgruppe Österreich-Großbritannien mit Obmann Martin Engelberg an der Spitze zu ihrer ersten Sitzung in der neuen Legislaturperiode zusammen. Besonders freute es mich, dass der Botschafter Großbritanniens Leigh Turner an der Sitzung teilnahm und uns einen spannenden Einblick in aktuelle Entwicklungen auf der Insel gab, wie etwa der Stand der Brexit-Verhandlungen. Die Beziehungen auf bilateraler und wirtschaftlicher Ebene sind sehr eng. Eine ständig steigende Bedeutung hat hier der Tourismus: So konnten bei der Zahl an Ankünften und Nächtigungen britischer Touristen in Österreich neue Höchstwerte erreicht werden. 2017 gab es 941.100 Ankünfte (+2,3% im Vergleich zum Vorjahr) und über 3,7 Mio. Nächtigungen (+0,9%). Großbritannien liegt damit bei den Nächtigungen an 4. Stelle, bei den Ankünften an 5. Stelle. Mehrheitlich betrifft dies den Schitourismus, die höchste Wachstumsrate verzeichnet aber der Wander- und Sommertourismus.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/35294597_1076990865776689_8746060973946699776_n.jpg?_nc_cat=0&oh=a0a1925b2e3b3dfce5ca40d96e48b2cb&oe=5BA8ABDE
    In der dieser Woche kam die parlamentarische Freundschaftsgruppe Österreich-Großbritannien mit Obmann Martin Engelberg an der Spitze zu ihrer ersten Sitzung in der neuen

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Mit einer Aussprache mit Europaparlamentariern aller Fraktionen, an der Spitze EP-Präsident Antonio Tajani, startet… https://t.co/O3vrGfWlR6

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Eine Aussprache von Abgeordneten aus National- und Bundesrat mit der Konferenz der Präsidenten des Europäischen Parlaments, angeführt von EP-Präsident Antonio Tajani, bildete den Auftakt für unsere EU-Präsidentschaft. Der Schwerpunkt des Gesprächs lag auf den Prioritäten des österreichischen EU-Ratsvorsitzes im zweiten Halbjahr 2018. In meiner Wortmeldung merkte ich kritisch an, dass die Subsidiarität auf europäischer Ebene nicht so gelebt wird, wie es sein sollte. Als Beispiele führte ich überschießende Regelungen wie bei der geplanten Trinkwasserrichtlinie oder von der EU-Kommission zu wenig beachtete Subsidiaritätsrügen durch nationale Parlamente an.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/35781364_1081706555305120_3289985557651783680_n.jpg?_nc_cat=0&oh=7ce925deba187b68a63da118db6b6acb&oe=5BB2F393
    Eine Aussprache von Abgeordneten aus National- und Bundesrat mit der Konferenz der Präsidenten des Europäischen Parlaments, angeführt von EP-Präsident Antonio Tajani, bildete den

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Die Ehre, bei zwei besonderen Veranstaltungen die Festrede halten zu dürfen, wurde mir zuletzt zuteil. Zum einen bei der christlichen Studentenverbindung Wingolf zu Wien, die ihr 90. Stiftungsfest feierte. Die zweite Festrede hielt ich beim 154. Stiftungsfest der akademischen Verbindung Austria Innsbruck, die seit dem Jahre 1864 besteht und damit die älteste Verbindung im Österreichischen Cartellverband (ÖCV) ist. Zwei große Festkommerse, die mir noch lange in Erinnerung bleiben werden.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/35071166_1074561636019612_1042543117137346560_n.jpg?_nc_cat=0&oh=2cde8d53b44ad04a6914410d200d95d9&oe=5BBE0A39
    Die Ehre, bei zwei besonderen Veranstaltungen die Festrede halten zu dürfen, wurde mir zuletzt zuteil. Zum einen bei der christlichen Studentenverbindung Wingolf zu Wien, die ihr

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    At the COSAC meeting in Sofia I could thank Prime Minister Boyko Borissov for the achievements of the Bulgarian Pre… https://t.co/45eTJ67Kil

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Anlässlich des Bereichsfeuerwehrtages war ich in Schäffern zu Gast. Bürgermeister und Bereichsfeuerwehrkommandant Thomas Gruber konnte hier Teilnehmer aus dem gesamten Feuerwehrbereich Hartberg begrüßen. Beim Bereichsleistungsbewerb am Festhallengelände stellten die Feuerwehrmänner- und Frauen ihr Können unter Beweis. Im Rahmen des Bereichsfeuerwehrtages dankte ich den Feuerwehrmännern- und Frauen für ihren Einsatz für die Bevölkerung. Gerade im Sommer mit ständig auftretenden Unwettern, wo aktuell auch die Region um Schäffern besonders betroffen ist, wird die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren für unsere Gesellschaft besonders veranschaulicht. Allein am 1. Juni waren im Feuerwehrbereich Hartberg 32 Feuerwehren mit 89 Fahrzeugen und 579 Mann im Einsatz, die 191 Schadenslagen abarbeiteten. Schließlich lebt die Gesellschaft von Menschen, die mehr tun, als ihre Pflicht ist!
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/35416438_1078902808918828_7422338648726568960_n.jpg?_nc_cat=0&oh=5f36498471344154f751800dd3fe2e6e&oe=5BB60A27
    Anlässlich des Bereichsfeuerwehrtages war ich in Schäffern zu Gast. Bürgermeister und Bereichsfeuerwehrkommandant Thomas Gruber konnte hier Teilnehmer aus dem gesamten

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Interesting cover story! The rise of autocrats holds lessons for democracies everywhere. Will observe elections in… https://t.co/makMUh8UJp

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Unser Klub konnte mit Bundeskanzler Sebastian Kurz eine erste sehr erfolgreiche Halbjahresbilanz ziehen. Seit der Angelobung der neuen Bundesregierung am 18.12.2017 konnten eine Reihe an wichtigen Vorhaben auf Schiene gebracht werden, wie der Familienbonus, die Neuregelung der Mindestsicherung und als jüngstes Vorhaben eine flexible Arbeitszeit im Sinne von Arbeitnehmern und Unternehmern. (Foto (c) ÖVP-Klub/Sabine Klimpt(
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/35061191_1077237739085335_6176037382509297664_n.jpg?_nc_cat=0&oh=9d144cabefd6e4a202ccd084094137e3&oe=5BC1085E
    Unser Klub konnte mit Bundeskanzler Sebastian Kurz eine erste sehr erfolgreiche Halbjahresbilanz ziehen. Seit der Angelobung der neuen Bundesregierung am 18.12.2017 konnten eine

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Zur ersten Sitzung der parlamentarischen Freundschaftsgruppe Österreich-Australien, Ozeanien konnte ich als Vorsitzender auch den australischen Boschafter Dr. Brendon Hammer begrüßen, der über die Rolle Australiens im pazifischen Raum aber auch in der Beziehung zur EU und zu Österreich referierte. Mehr als 40.000 Australier haben österreichische Wurzeln, die Firma Kapsch hat Aufträge für die weltberühmte Harbour Bridge und die Firma Waagner-Biro für die noch bekanntere Oper in Sydney.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q82/s130x130/35265983_1076133519195757_4431998725795086336_n.jpg?_nc_cat=0&oh=85c4e05ec66d20cc62c6b153e89d40c5&oe=5B77C928
    Zur ersten Sitzung der parlamentarischen Freundschaftsgruppe Österreich-Australien, Ozeanien konnte ich als Vorsitzender auch den australischen Boschafter Dr. Brendon Hammer

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Österreichische EU-Ratspräsidentschaft: Unsere Bundesregierung geht voran, wenn es um unsere Sicherheit geht und un… https://t.co/OG6rXEqdds

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    In meiner Plenarrede zur Erklärung des Bundeskanzlers zur bevorstehenden EU-Ratspräsidentschaft Österreichs betonte ich, dass die von Sebastian Kurz geführte österreichische Bundesregierung in Europa vorangeht, wenn es um unsere Sicherheit geht und gleichzeitig unsere offene, freie Gesellschaft zu schützen.
    Plenarrede 14.06.2018Plenarrede 14.06.2018
    In meiner Plenarrede zur Erklärung des Bundeskanzlers zur bevorstehenden EU-Ratspräsidentschaft Österreichs betonte ich, dass die von Sebastian Kurz geführte österreichische

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Mit einer Delegation des EU-Unterausschusses des Nationalrates war ich in der rumänischen Hauptstadt Bukarest zu Gast. Am Programm standen auch Gespräche mit dem rumänischen EU-Minister Victor Negrescu und mit Angel Tîlvăr, dem Präsidenten des Ausschusses für europäische Angelegenheiten im rumänischen Abgeordnetenhaus. Hier waren Themen wie die österreichische EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2018, die EU-Donauraum Strategie, Migrationsfragen sowie der EU-Erweiterungsprozess im Vordergrund. Die Beziehungen zwischen Österreich und Rumänien sind geprägt von geographischer Nähe, historischen Gemeinsamkeiten (Siebenbürgen, Banat, Bukowina) sowie einer engen wirtschaftlichen Zusammenarbeit. So ist die österreichische Wirtschaft in Rumänien seit vielen Jahren ein bedeutender Investor. Österreich belegte hier mit 7,58 Milliarden Euro zuletzt hinter den Niederlanden und Deutschland den dritten Rang.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/35238253_1075313522611090_9204276745400745984_n.jpg?_nc_cat=0&oh=edddfb0a3b742a9aaf79e00f7c318c18&oe=5BB89B7E
    Mit einer Delegation des EU-Unterausschusses des Nationalrates war ich in der rumänischen Hauptstadt Bukarest zu Gast. Am Programm standen auch Gespräche mit dem rumänischen

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Gestern war ich bei der Ortsparteileitungssitzung der ÖVP Burgau mit Bürgermeister Gregor Löffler an der Spitze zu Gast, wo wir die aktuelle Situation in der Gemeinde sowie die Vorbereitungen für die Gemeinderatswahl 2020 besprachen. Die Volkspartei hat hier mit 10 von 15 Mandataren eine hervorragende Ausgansposition. Im urigen Ambiente der „Rauchkuchl“ des Schlosses Burgau wurden darüber hinaus zwei langjährige Funktionäre der ÖVP Burgau anlässlich ihres 60. Geburtstages geehrt: Vizebürgermeister a.D. und Obmann des ÖAAB Burgau Franz Jaindl sowie ÖVP-Kassier Karl Wurzinger. Herzlichen Dank für Euren Einsatz!
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q85/s130x130/35198181_1074677119341397_4303933495496933376_n.jpg?_nc_cat=0&oh=67304f5fdff7542af3ff3a04802feae9&oe=5B79F612
    Gestern war ich bei der Ortsparteileitungssitzung der ÖVP Burgau mit Bürgermeister Gregor Löffler an der Spitze zu Gast, wo wir die aktuelle Situation in der Gemeinde sowie die

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Interessante Gespräche mit dem albanischen Ministerpräsidenten Edi Rama und Oppositionschef Lulzim Basha über Aufnahme der Beitrittsverhandlungen in die EU.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/34861225_1072299139579195_3685518690897362944_n.jpg?_nc_cat=0&oh=175684a0acf6ad8f8c34dbc770183f35&oe=5BC4C381

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Nach Gesprächen mit Premierminister Edi Rama und Abgeordneten der Regierungspartei und der Opposition erklärte ich… https://t.co/NgHvYZrJkK

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    In den Räumlichkeiten des ÖVP-Parlamentsklubs traf ich den Botschafter des Königreichs Belgien in Wien, Willem Van de Voorde zu einem Arbeitsgespräch. Zentrales Thema des Gesprächs war die Arbeit der EU-Task Force für Subsidiarität, Proportionalität und „Weniger, aber effizienteres Handeln“, der ich als einer von drei Vertretern nationaler Parlamente angehöre. Seit Jänner erarbeitet die Task Force Vorschläge für eine stärkere und demokratischere Union. Auf wirtschaftlicher Ebene sind die Beziehungen zwischen Österreich und Belgien ausgezeichnet. Die österreichischen Exporte beliefen sich im Jahr 2016 auf 1,6 Milliarden Euro. Im Ranking der wichtigsten Exportdestinationen liegt Belgien damit unter den Top 20. Große Bedeutung hat auch der Tourismus: Belgien ist für Österreich der siebentwichtigste ausländische Herkunftsmarkt. Im Jahr 2017 waren 569.700 Ankünfte (+3,4 %) und 2,8 Millionen Nächtigungen von Gästen aus Belgien zu verzeichnen.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/34664315_1071736052968837_980419310008664064_n.jpg?_nc_cat=0&oh=985baff0482ff5a02c4d601eb3ec275c&oe=5B7B103F
    In den Räumlichkeiten des ÖVP-Parlamentsklubs traf ich den Botschafter des Königreichs Belgien in Wien, Willem Van de Voorde zu einem Arbeitsgespräch. Zentrales Thema des

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Den Botschafter der Republik Türkei in Wien, Mehmet Ferden Çarıkçı, traf ich zu einem Arbeitsgespräch. Trotz politischer Verstimmungen in der Vergangenheit ist und bleibt die Türkei ein wichtiger Handelspartner. So blieb der Außenhandel mit der Türkei im Jahr 2017 relativ stabil. Mit einem leichten Minus von 1,0 % sowohl bei den österreichischen Exporten als auch bei den Importen liegt das Außenhandelsvolumen bei Waren bei 2,85 Milliarden Euro (2016: 2,87 Milliarden). Von Bedeutung für die österreichische Wirtschaft ist die Türkei auch als Zielland für Investitionen: Bei den ausländischen Direktinvestitionen liegt Österreich im Zeitraum 2013 bis 2017 mit einem Anteil von 3,1 % an 10. Stelle.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/33902525_1067563900052719_6689152138905387008_n.jpg?_nc_cat=0&oh=b35f1053160aacecefe78cc16bbf6ee9&oe=5B83D64E
    Den Botschafter der Republik Türkei in Wien, Mehmet Ferden Çarıkçı, traf ich zu einem Arbeitsgespräch. Trotz politischer Verstimmungen in der Vergangenheit ist und bleibt die

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Nachdem der Bedarf nach weiteren Kinderbetreuungsplätzen in Grafendorf in den vergangenen Jahren ständig gestiegen ist, wurde dem zusätzlichen Platzbedarf mit einem Neubau mit zwei Kindergartengruppen in offener Form und einer Kinderkrippe Rechnung getragen. Im Rahmen eines Festaktes wurden die neuen Räumlichkeiten in Anwesenheit von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer der Öffentlichkeit präsentiert.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/34339959_1070486616427114_2849865849215385600_n.jpg?_nc_cat=0&oh=f441b22f2e0e8f9ca2dace80411c7b98&oe=5BC3738A
    Nachdem der Bedarf nach weiteren Kinderbetreuungsplätzen in Grafendorf in den vergangenen Jahren ständig gestiegen ist, wurde dem zusätzlichen Platzbedarf mit einem Neubau mit

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Baleka Mbete, speaker of the National Assembly of South Africa explains the situation in her country at the Interna… https://t.co/Ul9fJgt9Xg

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Aktuell besuchen wir als ÖVP Bezirk Hartberg-Fürstenfeld alle Gemeinden im Bezirk, um die aktuelle Situation in den Ortsparteien sowie die Vorbereitungen für die Gemeinderatswahl 2020 zu besprechen. In dieser Woche war ich hier in den Gemeinden Wenigzell und Pöllau zu Gast. Bürgermeister Ing. Herbert Berger steht seit 2015 an der Spitze der Volkspartei in Wenigzell. In Pöllau setzt sich das ÖVP-Team mit Bürgermeister Johann Schirnhofer und Ortsparteiobmann Vizebürgermeister Josef Pfeifer an der Spitze mit großem Einsatz für die Anliegen der Bevölkerung ein. So ist die Volkspartei mit 14 von 25 Gemeinderäten und 3 von 5 Vorstandsmitgliedern die bestimmende Kraft in Pöllau.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/33924193_1067562393386203_2752320712357183488_n.jpg?_nc_cat=0&oh=989deab28276907caa90d933565df5ce&oe=5BB6338B
    Aktuell besuchen wir als ÖVP Bezirk Hartberg-Fürstenfeld alle Gemeinden im Bezirk, um die aktuelle Situation in den Ortsparteien sowie die Vorbereitungen für die Gemeinderatswahl

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Im Rahmen eines großen Empfanges mit Konzert feierte die Armenische Botschaft in Wien das 100-jährige Gründungsjubiläum der Ersten Armenischen Republik in der Wiener Mechitaristenkongregation. In meiner Rede über die österreichisch-armenischen zwischenstaatlichen Beziehungen betonte ich, dass der erste armenische Kaufmann bereits 1665 in der heutigen Wiener Rothenturmstraße von Kaiser Leopold I. das Privileg erhielt, Kaffee zu verkaufen. Auch die Mechitaristenkongregation kam bereits 1805 nach Wien und ist bis heute aktiv.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q82/s130x130/34092921_1068415419967567_5837640628699136000_n.jpg?_nc_cat=0&oh=5d27ab1fb1fe75dd1d5aa5653620a62d&oe=5BC06C33
    Im Rahmen eines großen Empfanges mit Konzert feierte die Armenische Botschaft in Wien das 100-jährige Gründungsjubiläum der Ersten Armenischen Republik in der Wiener

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Mit Vertretern der Marktgemeinde Bad Waltersdorf und der Bezirksbauernkammer Hartberg-Fürstenfeld gratulierte ich der Buschenschank Pichler-Lugitsch „Zur schönen Aussicht“ beim 30-jährigen Jubiläumsfest.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/34088659_1068339533308489_1306805492718239744_n.jpg?_nc_cat=0&oh=e2c9d3009f27837b93dff5bad876953e&oe=5B7FD013
    Mit Vertretern der Marktgemeinde Bad Waltersdorf und der Bezirksbauernkammer Hartberg-Fürstenfeld gratulierte ich der Buschenschank Pichler-Lugitsch „Zur schönen Aussicht“ beim

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) veranstaltete in Brüssel ein Hearing der Task Force für Subsidiarität, Proportionalität und „Weniger, aber effizienteres Handeln“. Hier wurde uns Mitgliedern der Task Force die Möglichkeit geboten, die Standpunkte der nationalen und regionalen Parlamente zu den zentralen Fragen zur Subsidiarität in der Europäischen Union zu hören. Im Rahmen dieses Hearings forderten die Vertreter der nationalen und regionalen Parlamente eine stärkere Berücksichtigung in der EU-Entscheidungsfindung. In vielen Ländern herrscht die Befürchtung, dass Entscheidungen nicht nah genug am Bürger getroffen werden. Das Subsidiaritätsprinzip stellt daher eine Notwendigkeit dar und die Arbeit der Task Force bestätigt die Bedeutung von mehr Zusammenarbeit zwischen den nationalen, regionalen und EU-Behörden.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/33902534_1067561140052995_8513831546791133184_n.jpg?_nc_cat=0&oh=3b52919bac5188d7b427e9c0ac912c30&oe=5BB8F873
    Der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) veranstaltete in Brüssel ein Hearing der Task Force für Subsidiarität, Proportionalität und „Weniger, aber effizienteres Handeln“.

  • Reinhold Lopatka

    REINHOLD LOPATKA
    Auf Einladung der schwedischen Hjalmarson-Stiftung war der ehemalige russische Ministerpräsident Mikhail Kasyanov, Vorsitzender der PARNAS-Partei, zu Besuch in Wien. Im ÖVP-Parlamentsklub traf ich ihn zu einem interessanten Gedankenaustausch zur aktuellen Beziehung Russlands zur EU, insbesondere zu den Perspektiven für die junge Generation Russlands. Die EU hat auf Basis seines Wertefundaments einen besonderen Stellenwert für viele Menschen in Russland, die ihre Hoffnung auf eine starke EU setzen.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/33994736_1067390950070014_6789935663924903936_n.jpg?_nc_cat=0&oh=4b038fb3715c18c6c35cfee61a1b1a53&oe=5B7EA517
    Auf Einladung der schwedischen Hjalmarson-Stiftung war der ehemalige russische Ministerpräsident Mikhail Kasyanov, Vorsitzender der PARNAS-Partei, zu Besuch in Wien. Im

Top Parteien SPÖ: 409 Posts
GRÜNE: 363 Posts
ÖVP: 257 Posts
FPÖ: 166 Posts
NEOS: 113 Posts
Die 5 Parteien mit den meisten Postings in der letzten Woche.