Filter

Politiker

  • Sandra Frauenberger

    Sandra Frauenberger

    Bundesland: Wien

    Web: http://www.sandra-frauenberger.at/

    Social Media Profile:

    Social Media Stream

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Nächste Woche ist Schulbeginn in Wien. Für Familien bedeutet das eine hohe finanzielle Belastung, denn der Schulstart kann bis zu 250 Euro kosten. Bildung darf aber auf keinen Fall eine Frage der Leistbarkeit sein. Wichtig sind daher Initiativen, die Familien bei der Ausstattung ihrer Kinder mit Schulmaterial unterstützen. Das Wiener Rotes Kreuz organisiert zum Beispiel die Verteilung der Schulstartpakete, die mit Mitteln des Sozialministeriums und der EU finanziert werden. Dank diesem Projekt erhalten Kinder aus Haushalten, die Mindestsicherung beziehen, ein Paket mit niegelnagelneuen Schulsachen im Wert von 70 Euro. Auch die Caritas Wien bietet in ihren Carla-Läden gerade vergünstigtes Schulmaterial an und die Wien YoungCaritas ruft mit der Aktion Kinder sammeln für Kinder in Not in Schulen für Sachspenden auf. Die Volkshilfe Österreich hat eine Kooperation mit Libro, bei der armutsbetroffene Kinder Gutscheine für die Ausstattung erhalten. Denn alle Kinder haben einen guten Start ins Schuljahr verdient.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/69449597_2581186891945571_8936404011720900608_n.jpg?_nc_cat=104&_nc_oc=AQmd_6rQNWBroKCOm8NE1gkS-ZZm8CmQhlVwSJfAzxxYMbluBGWs3E35SITnmb8C_ZpbaxeaQ-321VecioikIjvL&_nc_ht=scontent.xx&oh=e632732d6df6c1bfe8df7409f
    Nächste Woche ist Schulbeginn in Wien. Für Familien bedeutet das eine hohe finanzielle Belastung, denn der Schulstart kann bis zu 250 Euro kosten. Bildung darf aber auf keinen

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Für alle, die an diesem sonnigen Wochenende eine gute Idee hatten, um die Wienerinnen und Wiener noch näher zusammen zu bringen: HEUTE geht’s los! Die Stadt Wien fördert mit „Soziale Innovation Wien“ neue und kreative Ideen für das Zusammenleben in der Nachbarschaft mit 2.000-20.000 Euro. Und wir als Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen dürfen das Projekt begleiten. Alle Infos findet ihr auf der Website des Dachverbands, unter www.dachverband.at/soziale-innovation-wien
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/68952600_2564522096945384_7082916192301613056_n.png?_nc_cat=103&_nc_oc=AQkTV-_WGgC-UZeZrrKFaZQpD6RLQYWGhjusIN3JvI6zl7BJo9Ux-YQhB7DJv-SdKV0yqsiLCQvZ-77s18H3SFNl&_nc_ht=scontent.xx&oh=d36d0a043f30c6f3d1bd22279
    Für alle, die an diesem sonnigen Wochenende eine gute Idee hatten, um die Wienerinnen und Wiener noch näher zusammen zu bringen: HEUTE geht’s los! Die Stadt Wien fördert mit

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Das engmaschige soziale Netz ist ein Hauptgrund für die Lebensqualität in unserer Stadt! Gestern hat unser Sozialstadtrat und Präsident des Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen das Tageszentrum NORD light eröffnet. Angebote wie das Tageszentrum NORD_light gehören zum niederschwelligen Angebot der Wiener Wohnungslosenhilfe und sind ein erster Schritt den betroffenen Personen wieder in einen geregelten Alltag zu helfen. Ziel der Wiener Wohnungslosenhilfe ist es, einer Verfestigung der Obdachlosigkeit vom ersten Tag an entgegenzuwirken, mit den Personen Perspektiven zu erarbeiten, damit sie wieder selbstbestimmt wohnen können. "Die Volkshilfe Wien hat mit NORD light einen Rückzugsort für die Betroffenen und einen wichtigen ersten Anker, geschaffen", zeigt sich Sozialstadtrat Peter Hacker erfreut. "Hinsehen, wo andere wegsehen – helfen, wo sich andere taubstellen. Das ist das Credo der Volkshilfe Wien und ihr zentraler Ansatz in der Wohnungslosenhilfe“, unterstreicht die Geschäftsführerin der Volkshilfe Wien, Tanja Wehsely und freut sich über die gute Kooperation mit der Stadt Wien. Das NORD_light bietet als neue Sozialeinrichtung für Wohnungslose nördlich der Donau Duschen, Waschmaschinen und eine Kleiderausgabe sowie Mahlzeiten und die Möglichkeit zur Abkühlung in den heißen Sommermonaten. Es stehen 4 Ruheräume mit insgesamt 16 Betten als Rückzugsräume zur Verfügung. Davon ist ein separater Raum ausschließlich für Frauen reserviert.
    Das engmaschige soziale Netz ist ein Hauptgrund für die Lebensqualität in unserer Stadt! Gestern hat unser Sozialstadtrat und Präsident des Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Nationale und internationale Studien zeigen, dass die Anzahl wohnungsloser Menschen mit psychischen Erkrankungen in den letzten Jahren gestiegen ist. Das gemeinsame Auftreten von Wohnungslosigkeit und psychischer Erkrankung potenziert die Gefahr des gesellschaftlichen Ausschlusses. Neben einer gesicherten Wohnmöglichkeit sowie der medizinischen Versorgung trägt eine Tagesstruktur wesentlich zum psychischen Wohlbefinden und zur Stabilisierung bei. Der Dachverband hat im Projekt "Alltags- und tagesstrukturierende Angebote für wohnungslose Menschen mit psychiatrischem und psychosozialen Unterstützungsbedarf" Lösungsansätze erarbeitet. Mehr dazu in unserem Newsletter Wohnungslos und psychisch beeinträchtigt – Dachverband Wiener SozialeinrichtungenWohnungslos und psychisch beeinträchtigt – Dachverband Wiener SozialeinrichtungenNationale und internationale Studien zeigen, dass die Anzahl wohnungsloser Menschen mit psychischen Erkrankungen in den letzten Jahren gestiegen ist. Das gemeinsame Auftreten von

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    ‪Schöne Geschichte über den Rucksack-Peter und den Wiener Housing-First-Ansatz: ‬ Rucksack-Peter: Von der Donauinsel nach Balkonien30 Jahre lang war der Rucksack-Peter obdachlos, schlief sogar im Winter draußen. Vor einem Jahr bekam der Wiener über den Housing-First-Ansatz eine eigene WohnungRucksack-Peter: Von der Donauinsel nach Balkonien‪Schöne Geschichte über den Rucksack-Peter und den Wiener Housing-First-Ansatz: ‬ Rucksack-Peter: Von der Donauinsel nach Balkonien30 Jahre lang war der Rucksack-Peter obdachlos,

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Warum der Bundesrat eine Verfassungsklage gegen die Sozialhilfe neu eingebracht hat, erklärt @Kontrast_at in diesem Artikel: ) 10 Punkte sollen nun überprüft werden. #mindestsicherung #sozialhilfe Kürzung der Mindestsicherung verfassungswidrig? SPÖ bringt Klage einDie Sozialhilfe Neu kürzt bei den Betroffenen an allen Ecken und Enden. Nun reicht die SPÖ eine Klage beim Verfassungsgerichtshof ein.Kürzung der Mindestsicherung verfassungswidrig? SPÖ bringt Klage einWarum der Bundesrat eine Verfassungsklage gegen die Sozialhilfe neu eingebracht hat, erklärt @Kontrast_at in diesem Artikel: ) 10 Punkte sollen nun überprüft werden.

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Danke! Es war bereichernd mit euch den Podcast für Mentor zu machen. Schöne, frauensolidarische Verbundenheit! Ich habe schon tolles Feedback für uns bekommen. Mentor GmbH und Co OG - Region OstFrauen. Ohren auf! “Mutig, selbstbewusst & ein bisserl frech sein…” da sind sich unsere Powerfrauen einig, hilft, um die eigene Karriere zu pushen. Im Rahmen des "MENTOR Women Podcast - Frauenkarrieren & Karrierefrauen" waren wir zu Gast bei Sandra Frauenberger, ehemalige Stadträtin von Wien und jetzt Geschäftsführerin beim Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen. https://www.mentor.at/podcast/sandra-frauenberger/Mentor GmbH und Co OG - Region OstDanke! Es war bereichernd mit euch den Podcast für Mentor zu machen. Schöne, frauensolidarische Verbundenheit! Ich habe schon tolles Feedback für uns bekommen. Mentor GmbH und Co

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Soziale Innovation Wien Eine neue Aufgabe für den Dachverband! Ich freue mich sehr! Die Stadtregierung hat eine Förderung von innovativen Sozialprojekten beschlossen. Ziel dieser Förderung ist es, im Kontext der sozialen Stadt, innovative Ideen zu aktivieren bzw. Innovationen zu initiieren. Neues im sozialen Zusammenleben soll erprobt werden, um dadurch auch andere Teile der Stadtgesellschaft zu motivieren. Wir wollen Raum und Ressourcen für neue Ideen schaffen. Für innovative und experimentelle Sozialprojekte und zur Unterstützung von zivilgesellschaftlichem Engagement wird 2019 eine Förderschiene im FSW eingerichtet, die vom Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen abgewickelt wird. Der Erste Call zum Themenbereich Nachbarschaft startet am 19. August 2019. Ab diesem Zeitpunkt werden die Ausschreibungen sowie die Entscheidungsträgern es der Jury auf der Homepage des Dachverbands veröffentlicht. Die Jury: FH-Prof. Mag. Dr. Josef Bakic, Maga. Andrea Binder-Zehetner, Birgit Kohlwegger, M.S.M., Judith Pühringer, Elke Rauth, Ao. Univ.-Prof. Dr. Christoph Reinprecht, DSAin Renate Schnee #sozialeinnovationwien
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/65780197_2482636798467248_2904690728791703552_n.jpg?_nc_cat=105&_nc_oc=AQmkEm9iev8yEthrSswu_f9NaOpZ7CTLSCRD-3ye27wnC-HrBAOzQ4qog-8Thb1U2-syFH_WncdpXarBzUKhBxbK&_nc_ht=scontent.xx&oh=cd5864deb0706fae0be1aaad6
    Soziale Innovation Wien Eine neue Aufgabe für den Dachverband! Ich freue mich sehr! Die Stadtregierung hat eine Förderung von innovativen Sozialprojekten beschlossen. Ziel dieser

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Bussi baba, Maria! Wir kennen uns seit 2001. Wir haben gemeinsam gestaltet, gekämpft, gestritten, geweint und gelacht. Wir haben viel bewegt. Integrationskonzept der Stadt Wien, Regierungsverhandlungen 2010 und 2015, Regenbogenhauptstadt Wien, Verpartnerungspaket, Eine für Alle-die Menschenrechtsstadt, Wiener Mindestsicherung,... Wir haben immer mit dem Blick auf „unser Wien“ gearbeitet. Schön, dass daraus eine Freundinnenschaft entstanden ist. Auf unser Leben nach der Politik! Danke!
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/65239422_2469507349780193_5354384785592549376_n.jpg?_nc_cat=101&_nc_oc=AQniCBI3suZOif40hsmev5F4f32XeVquCl3Y1i9YCqLnDbBNBoAVCEjAdajXVoaJYy32G0JHdvMsF9mg-6YaOGaO&_nc_ht=scontent.xx&oh=bf3bacb4ebbf210fb00050096
    Bussi baba, Maria! Wir kennen uns seit 2001. Wir haben gemeinsam gestaltet, gekämpft, gestritten, geweint und gelacht. Wir haben viel bewegt. Integrationskonzept der Stadt Wien,

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Mein #HeiHoMoment ist ein Foto von einer von zehn gemeinsamen Frauentagsaktionen. Aber nicht nur am 8. März sondern auch an allen anderen 364 Tagen kämpfe ich mit dir seit zehn Jahren Seite an Seite für eine feministischere Welt. Alles Gute zum Jubiläum! In frauensolidarischer Verbundenheit! Was ist euer #HeiHoMoment Elke Hanel-Torsch Tanja Wehsely Nicole Berger-Krotsch
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/64581085_2458789714185290_3965480988716302336_n.jpg?_nc_cat=106&_nc_oc=AQlWRQm5SMFsnacT_MKQuJ_b4nR8gKvVa5Y7H1BYV7CZGdDr_6DMstTJTzpqqK52s_KrCdhLLWIffdp1WlhKPzQR&_nc_ht=scontent.xx&oh=02201d5780ed9e523d66f1c8b
    Mein #HeiHoMoment ist ein Foto von einer von zehn gemeinsamen Frauentagsaktionen. Aber nicht nur am 8. März sondern auch an allen anderen 364 Tagen kämpfe ich mit dir seit zehn

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Morgen ist Weltflüchtlingstag. Dazu ein paar Zahlen und Fakten und ein neues Projekt, stellvertretend für viele großartige Initiativen, die Integration fördern: In Wien waren im Mai 2019 13.720 Personen als AsylwerberInnen in der Grundversorgung. Diese Zahlen sinken seit geraumer Zeit, momentan monatlich um 300-400 Personen. 3.720 sind Minderjährige, 290 davon sind unbegleitet von Eltern oder anderen Verwandten nach Wien gekommen und brauchen daher besondere Unterstützung. Afghanistan ist vor dem Irak das Herkunftsland der meisten Personen in der Grundversorgung, wie auch Syrien, Russland und Somalia. 91% warten länger als 1 Jahr auf ihren Asylbescheid, rund 30% aller Anträge werden positiv beschieden. 71% der AsylwerberInnen wohnen in privaten Unterkünften, 31% wohnen in einem der 67 organisierten Quartieren. Im neuen Projekt „Baharat“ AWAT - Wiener Hilfswerk wohnen erstmals grundversorgte mit anerkannten Flüchtlingen zusammen. Außerdem ist im Erdgeschoß des Wohnhauses ein Sozialökonomischer Betrieb mit Café, Barber, Upcycling und Änderungsschneiderei.Großes Eröffnungsfest ist am 27.6. in der Gumpendorfer Straße: https://www.facebook.com/AWATWienerHilfswerk/ Im Dachverband haben wir letztes Jahr zum ersten Mal Qualitätsleitlinien für die Flüchtlingshilfe erarbeitet. In 12 Arbeitsgruppensitzungen und 3 Steuerungsgruppen haben die Organisationen gemeinsam Handlungsoptionen entwickelt. Alle Infos zu Beratungsstellen, wichtigen Projekten sowie Zahlen und Fakten findet man unter http://www.xn--flchtlinge-beb.wien/ Nutzen wir den heutigen Tag hervorzuheben, dass wir in Wien Solidarität gegenüber Geflüchteten leben.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/64420318_2454762201254708_4386434611752730624_n.jpg?_nc_cat=111&_nc_ht=scontent.xx&oh=66f7017c61a5b3acbcc63fd19633b555&oe=5D843649
    Morgen ist Weltflüchtlingstag. Dazu ein paar Zahlen und Fakten und ein neues Projekt, stellvertretend für viele großartige Initiativen, die Integration fördern: In Wien waren im

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Eine Vision für ein gutes Leben für alle. PRIDE ist Solidarität, ein selbstbestimmtes Leben und der Stolz den wir spüren, wenn wir gemeinsam auf die Straße gehen. Happy Pride 🌈 #europride2019
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/62582443_2447912481939680_4894592378888781824_n.jpg?_nc_cat=107&_nc_ht=scontent.xx&oh=050fe9523fa32dafbc1d8a102f4e16ef&oe=5D7FDF4E
    Eine Vision für ein gutes Leben für alle. PRIDE ist Solidarität, ein selbstbestimmtes Leben und der Stolz den wir spüren, wenn wir gemeinsam auf die Straße gehen. Happy Pride 🌈

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    In Wien begehen wir dieser Tage die #Europride2019, die am Samstag mit der Regenbogenparade ihren großen Abschluss findet. LGBTIQ-Themen sind auch dem Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen ein großes Anliegen. Für Queere Senior*innen fehlen in unserer Gesellschaft oft Anlaufstellen und Orte zum Austausch. Der "Regenbogen.Treff" des @Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser ändert das. Einmal im Monat heißt er in der Gumpendorfer Straße Senior*innen unter dem Regenbogen willkommen. Dort können sie sich austauschen, ihre Erfahrungen teilen oder einfach nur eine nette Zeit haben. Heterosexuelle Senior*innen sind ebenfalls willkommen. Die Stammgäste Bernhard und Hertha freuen sich über die lockere Stimmung vor Ort und sagen: „Liebe kennt kein Geschlecht!“ Initiativen wie der "Regenbogen.Treff" bestärken die Wiener Sozialwirtschaft in ihrem Weg der Inklusion: Nicht exklusive Angebote für die LGBTIQ-Community sind der Schlüssel, sondern gemeinsame Angebote und ein akzeptierendes Miteinander, unabhängig von Geschlechtsidentität. Wien heute hat dem "Regenbogen.Treff" ebenfalls einen Besuch abgestattet - sehr sehenswert: https://tvthek.orf.at/profile/Wien-heute/70018/Wien-heute/14016422/Homosexualitaet-im-Alter/14510858
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/62482170_2440459342684994_1301958725203918848_n.jpg?_nc_cat=110&_nc_ht=scontent.xx&oh=036b75f592552539aee8b076aa0f515d&oe=5D7A709C
    In Wien begehen wir dieser Tage die #Europride2019, die am Samstag mit der Regenbogenparade ihren großen Abschluss findet. LGBTIQ-Themen sind auch dem Dachverband Wiener

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Österreich ist Bundeskanzlerin! Wenn es eng wird, dann dürfen die Frauen ran. So oder so... ich freue mich über die erst Bundeskanzlerin. Und jetzt gleich weiter: 50:50 nach der nächsten Wahl! Mit Brigitte Bierlein wird eine Präsidentin die erste Kanzlerin ÖsterreichsPolitisch gilt Bierlein als konservativ. Ihr Amt als Präsidentin des Verfassungsgerichtshofs gibt Bierlein für die Kurz-Nachfolge aufMit Brigitte Bierlein wird eine Präsidentin die erste Kanzlerin ÖsterreichsÖsterreich ist Bundeskanzlerin! Wenn es eng wird, dann dürfen die Frauen ran. So oder so... ich freue mich über die erst Bundeskanzlerin. Und jetzt gleich weiter: 50:50 nach der

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Im Dachverband bedauern wir sehr, dass mit dem Beschluss des Bundesrates eine staatliche Betreuungsagentur für AsylwerberInnen durchgegangen ist. Danke an die vernünftigen Stimmen im Bundesrat, die heute dagegen waren. Bundesrat beschloss Kickls BetreuungsagenturRatz bezeichnete Verstaatlichung der Flüchtlingsbetreuung als "sachgerecht und effizient"Bundesrat beschloss Kickls BetreuungsagenturIm Dachverband bedauern wir sehr, dass mit dem Beschluss des Bundesrates eine staatliche Betreuungsagentur für AsylwerberInnen durchgegangen ist. Danke an die vernünftigen Stimmen

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Ich gehe am 26. Mai wählen, denn es geht um unser aller Zukunft. Lassen wir uns Europa nicht von gekaufter Politik zerstören! Gehen wir wählen statt zu schweigen - Deine Antwort zählt! - Was ist eure Antwort? #eureantwort
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/60717154_2404296579634604_5400117163568660480_n.jpg?_nc_cat=106&_nc_ht=scontent.xx&oh=8763a6d956e55f37cb55461ca8162610&oe=5D9D7967
    Ich gehe am 26. Mai wählen, denn es geht um unser aller Zukunft. Lassen wir uns Europa nicht von gekaufter Politik zerstören! Gehen wir wählen statt zu schweigen - Deine Antwort

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Trotz massiver Kritik von Seiten der Bundesländer und Sozialorganisationen hat Innenminister Kickl heute die 1,50 Euro-Jobs-Verordnung noch durchgezogen. Scheinbar als letzte Tat vor seinem erzwungenen Abgang musste er integrationsbereiten Flüchtlingen noch Steine in den Weg legen.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/60807542_2402470473150548_9198734738645319680_n.png?_nc_cat=110&_nc_ht=scontent.xx&oh=d4d9e6e2ac757a0e05b7dccc9ef1d1d4&oe=5D9A6F86
    Trotz massiver Kritik von Seiten der Bundesländer und Sozialorganisationen hat Innenminister Kickl heute die 1,50 Euro-Jobs-Verordnung noch durchgezogen. Scheinbar als letzte Tat

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Nach den Turbulenzen dieses Wochenendes habe ich für euch einen Tipp für einen spannenden Stadtausflug. Als gemeinsames Projekt zum heurigen IDAHOT kreierten 17 Mitgliedsstädte des internationalen Rainbow Cities Netzwerkes (RCN) gemeinsam die Fotoausstellung „After Stonewall - 50 years of pride“, zu der jede Stadt ein Foto und einen kurzen Text beisteuerte. Die Ausstellung ist noch bis 16. Juni 2019 an der Fassade des Aids Hilfe Hauses Wien, 1060 Wien, Mariahilfer Gürtel 4, zu sehen. Sie ist rund um die Uhr frei zugänglich.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q92/s130x130/60916685_2400650663332529_6461855803811823616_n.jpg?_nc_cat=109&_nc_ht=scontent.xx&oh=a82b8202b46bd7e2b9977c89c66c77a5&oe=5D55A538
    Nach den Turbulenzen dieses Wochenendes habe ich für euch einen Tipp für einen spannenden Stadtausflug. Als gemeinsames Projekt zum heurigen IDAHOT kreierten 17 Mitgliedsstädte

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Heute findet die 9. Jahreskonferenz der Interessensgemeinschaft pflegender Angehöriger statt. Sich der Pflege eines Angehörigen/einer Angehörigen zu widmen stellt für Hunderttausende Menschen in Österreich einen - oft als ganz selbstverständlich empfunden - Teil ihres Alltags dar. Präsidentin Birgit Meinhard-Schiebel geht der Frage nach wie soziale Dienstleistungen und psychosoziale Unterstützung idealerweise organisiert werden sollten, wie Beruf und Pflege vereinbart werden können, wie Dienste und Anlaufstellen optimal koordiniert werden können.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/p130x130/60338937_2389563627774566_8913015011396288512_n.jpg?_nc_cat=103&_nc_ht=scontent.xx&oh=d2f61dc349ef585e40a694fd26113132&oe=5D5FFE51
    Heute findet die 9. Jahreskonferenz der Interessensgemeinschaft pflegender Angehöriger statt. Sich der Pflege eines Angehörigen/einer Angehörigen zu widmen stellt für

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Mach mit, poste etwas mit dem Hashtag #mütternhelfen und unterstütze damit die Mutter-Kind Häuser der Caritas: Wir helfen.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q92/s130x130/59565946_1415127508645941_941440776695447552_n.jpg?_nc_cat=108&_nc_ht=scontent.xx&oh=cde385405115d86fe830651fd2d497b6&oe=5D71355E

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Bereits zum dritten Mal hat der Wiener Selbstvertretungstag des Fonds Soziales Wien (FSW) stattgefunden. Sich selber zu vertreten, eigene Ideen und Projekte entwickeln zu können, bedeutet eine eigene Stimme zu haben. Das brauchen wir für die echte Inklusion von Menschen mit Behinderungen.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/q89/s130x130/59790969_2375819569148972_8638302980384227328_n.jpg?_nc_cat=103&_nc_ht=scontent.xx&oh=c678933775ef59eba1240fd714250c08&oe=5D67CBF0
    Bereits zum dritten Mal hat der Wiener Selbstvertretungstag des Fonds Soziales Wien (FSW) stattgefunden. Sich selber zu vertreten, eigene Ideen und Projekte entwickeln zu können,

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Heute wird die Sozialhilfe neu beschlossen. Treffen werden die Kürzungen vor allem jene, die ohnehin schon wenig haben: Kinder, Familien und Geflüchtete. Für andere vulnerable Gruppen wie Menschen mit Behinderungen und Wohnungslosen wird der Zugang erschwert oder nicht erleichtert. Das verhindert keine Armut, sondern verstärkt sie nur.
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/58444435_2919783174728784_2513653120634978304_n.jpg?_nc_cat=108&_nc_ht=scontent.xx&oh=9ae770819cf88b3969503d16f045c1a5&oe=5D2A0F71
    Heute wird die Sozialhilfe neu beschlossen. Treffen werden die Kürzungen vor allem jene, die ohnehin schon wenig haben: Kinder, Familien und Geflüchtete. Für andere vulnerable

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Heute am österreichischen Integrationskongress. Die Vielfalt unserer Stadt ist unsere Chance! „Integration ab Tag 1“ ist Konzept und Haltung zugleich! Stolz auf Wien!
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/p130x130/58870307_2357051031025826_124315101078487040_n.jpg?_nc_cat=108&_nc_ht=scontent.xx&oh=fed565352bcf433e03705a1a420b867d&oe=5D36D5E4

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Eine wichtige Initiative. Es geht um unser Selbstbestimmungsrecht! Ich habe unterzeichnet! Jetzt unterzeichnen: #KeinenMillimeter Rückschritt bei den reproduktiven Rechten von Frauen*!Weltweit werden reproduktive Rechte von Frauen* wieder zurückgedrängt und angegriffen. Auch bei uns in Österreich. Wir fordern die Regierung auf, #KeinenMillimeter Rückschritt zu machen!Jetzt unterzeichnen: #KeinenMillimeter Rückschritt bei den reproduktiven Rechten von Frauen*! Eine wichtige Initiative. Es geht um unser Selbstbestimmungsrecht! Ich habe unterzeichnet! Jetzt unterzeichnen: #KeinenMillimeter Rückschritt bei den reproduktiven Rechten von

  • Sandra Frauenberger

    SANDRA FRAUENBERGER
    Gestern war ich bei gabarage im Sommergarten. So viel Engagement und Kreativität auf einem Fleck-großartig!
    https://scontent.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s130x130/56664649_2335624059835190_884802866869436416_n.jpg?_nc_cat=101&_nc_ht=scontent.xx&oh=5d09b041bb16bc68caf7c3adddddc890&oe=5D3A4F77

Top Parteien GRÜNE: 246 Posts
ÖVP: 163 Posts
SPÖ: 111 Posts
NEOS: 108 Posts
FPÖ: 9 Posts
Die 5 Parteien mit den meisten Postings in der letzten Woche.